Realschule plus


Unsere Realschule plus

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus werden integrativ unterrichtet. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler bis zur 8. Klasse gemeinsam lernen. Danach können sie für folgende Bildungsgänge empfohlen werden: 
  • Bildungsgang Berufsreife (qualifizierter Hauptschulabschluss) 
  • Bildungsgang Mittlere Reife (qualifizierter Sekundarabschluss I) 


Die bereits bestehenden Klassen (ehemaligen Hauptschulklassen) werden abschlussbezogenunterrichtet. Das freiwillige 10. Schuljahr bleibt weiterhin erhalten.

"Wir unterrichten keine Fächer – wir unterrichten Menschen" 

Diese elementare Aussage beschreibt sehr deutlich und klar den Ansatz unseres veränderten Konzeptes von Unterricht. In Anlehnung an den "Marchtaler Plan" – ein Curriculum der kirchlichen Schulen der Diözese Rottenburg – entstand  zu Beginn der 90-iger Jahre ein hauseigenes Curriculum, welches durch die folgenden Strukturelemente getragen wird.

Der Morgenkreis am Beginn der Woche, die tägliche 2-stündige Freie-Stille-Arbeit der Vernetzter Unterricht und der Fachunterricht sind jeweils eigenständige Elemente unserer schulischen Arbeit. Sie fordern den Schüler in unterschiedlicher Weise und fördern ihn in seiner persönlichen Entwicklung und in seiner selbsttätigen Auseinandersetzung mit Themen und Lernanforderungen. Eine Nachmittagsbetreuung in offener Form ergänzt das schulische Angebot.